Heiko Gogolin

Redaktionsleiter Reload
Riesenbuhei GmbH

Heiko Gogolin ist Journalist, DJ und Mitbesitzer der Plattenfirma Pingipung. Seit 30 Jahren ist er begeisterter Spieler. Die Hälfte davon arbeitet er journalistisch und akademisch über Gameskultur. Sechs Jahre lang war Gogolin Chefredakteur des Magazins “GEE”. Aktuell produziert er zusammen mit Uke Bosse die Spielefernsehsendung “Reload”.
www.facebook.com/einsplusreload

Statement:
Kreativität ist der Motor aller Kulturbranchen, so auch der Computerspielindustrie.  In den letzten Jahren hat sich wie immer vieles bewegt. Neue Businessmodelle, Distributionsformen und soziale Vernetzungen der Spieler untereinander können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Branche inhaltlich leicht stagniert. Ähnlich wie beim Film oder der Musik greifen Games mittlerweile auf einen feststehenden Kanon an Genres zurück. Die verhaltene Reaktion der Spieler auf die kommende Konsolengeneration zeigt, dass die Konsumenten gänzlich neue Sensationen erwarten.

1 Kommentar

  1. […] hatte, mit dem Künstler Friedrich Kirschner, Stefan Klein von gamecity:Hamburg und dem Journalist Heiko Gogolin zu debattieren. Hier wurde auch diskutiert, wie viel Kreativität und Innovation in Spielen wie […]

    Pingback by Festival für kreatives Computerspielen play13 in Hamburg | Electronic Arts | EA Blog — 19. September 2013 @ 14:30

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Hier spielt Heiko Gogolin eine Rolle