Die beste aller Welten

Die beste aller Welten

Auf der Suche nach einer besseren Welt finden wir nicht die besseren Menschen, sondern diejenigen, in deren Spiegelung wir uns am wohlsten fühlen. Und sollten wir sie nicht finden, dann bauen wir sie uns eben. Wie seltsam kann eine erfundene Zukunft schon sein?

A Young Lady‘s Illustrated Primer trifft FLCL und eine 8bit Version von Battle Angel Alita. Außerdem wird es langsam Zeit, dass jemand den Turing Test mal umdreht.

“Die beste aller Welten” ist ein partizipatives Theaterstück von und mit Menschen, Robotern und virtuellen Orten.

Von und mit:

Maike Drexler
Leonie Euler
Konrad Kolodziej
Ann-Kristin Mayr
Kaspar Veith
3. Studienjahr Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch”
Abteilung zeitgenössische Puppenspielkunst

Künstlerische Betreuung:
Friedrich Kirschner & Gerold Schneider

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Einen Kommentar hinterlassen