Sprache:

Heiko Gogolin

heiko-gogolin

Heiko Gogolin ist gelernter Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Nach seiner Ausbildung studierte er Angewandte Kulturwissenschaften in Lüneburg. Während des Studiums wurde er Redaktionsmitglied des Berliner Technokultur-Magazins “De-Bug” und begann, als freier Autor über Videospiele zu schreiben, zum Beispiel für “Intro”, “Spiegel Online” oder “Jungle World”. Ab 2004 arbeitete Gogolin beim renommierten Gameskulturblatt “GEE”, zwei Jahre als Redakteur, vier Jahre als Chefredakteur.

Zur selben Zeit nahm Gogolin diverse akademische Lehraufträge über Games wahr: für Kulturinformatik an der Universität Lüneburg, für Medienwissenschaften, Theaterwissenschaften und Kreatives Schreiben an der Universität Hildesheim. Anschließend war er zusammen mit Uke Bosse drei Jahre lang der Redaktionsleiter der öffentlich-rechtlichen Videospiel-Fernsehsendung “Reload” (ARD / SWR / Einsplus). Gogolin gilt deutschlandweit als Experte für Games und ist Jurymitglied sämtlicher relevanter deutscher Videospielpreise (“Deutscher Computerpielpreis”, “Deutscher Entwicklerpreis”, “Gamescom-Award”). Außerdem leitet er die Jury des Digital Content Fund der Medien- und Filmgesellschaft in Stuttgart und ist Gründer und Eigentümer des Musiklabels “Pingipung”.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Einen Kommentar hinterlassen