Sprache:

Fabian Schrodt

fabian_schrodt

Fabian Schrodt hat einen M.Sc. in Informatik an der Universität Tübingen gemacht und ist seit November 2013 Doktorand am Lehrstuhl für Kognitive Modellierung, wo er zuvor schon knapp zwei Jahre HiWi war. Sein aktueller Forschungsschwerpunkt befasst sich mit der Frage, wie der Mensch Bewegungen anderer Menschen erkennen, verstehen und wie er sich gewissermaßen in ihre Lage hineinversetzen kann. Sein methodischer Schwerpunkt liegt dabei im Bereich der Modellierung mit künstlichen neuronalen Netzen. Seit 3 Semestern betreut er ein Programmierpraktikum zum Thema künstliche Intelligenz in Super Mario – aus diesem ist auch das MarioAI-Projekt hervorgegangen, das im Workshop “Wie geht’s dir, Mario” im Fokus stehen wird. Die Frage nach seinem Lieblingsspiel beantwortet er wie folgt: “Schwer zu sagen, aber ohne mich festlegen zu wollen würde ich “Mass Effect” als eins meiner Lieblingsspiele nennen”.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Einen Kommentar hinterlassen